Fachschule für Technik, Fachrichtung Heizungs- Lüftungs- und Klimatechnik

Überblick
Das Abendstudium, das zur Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte/r Techniker/in“ mit der Fachrichtung „Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“ führt, dauert 4 Jahre und findet berufsbegleitend montags, dienstags und donnerstags von 18.00 bis 21.15 Uhr statt.

Berufsbild
Techniker/innen für Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik planen, berechnen und projektieren haustechnische Anlagen aus den Bereichen Heizung, Lüftung und Klima.
Sie optimieren Produkte und Anlagen und schlagen im Planungsprozess Alternativen vor. Dabei beurteilen sie neue Technologien und wenden diese an. Bei der Planung und Entwicklung von Anlagen treffen sie Entscheidungen im Rahmen der Kundenwünsche.

Abschlüsse
Nach dem achtsemestrigen Abendstudium und der bestandenen Abschlussprüfung erwerben die Studierenden den Abschluss: „Staatlich geprüfte(r) Techniker(in)“ mit der Fachrichtung „Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik“.
Der Fachschulabschluss wird im Rahmen des Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) auf der Stufe 6 von 8 eingeordnet und steht somit auf derselben Stufe wie der Bachelor.
Zudem erwerben die Fachschulabsolventen eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung aufgrund der beruflichen Aufstiegsfortbildung gemäß § 2 Berufsbildungshochschulzugangsverordnung NRW.

Des Weiteren können studienbegleitend Zertifikate oder Zusatzqualifikationen erworben werden:

Berufliche Perspektiven
Staatlich geprüfte Techniker/Staatlich geprüfte Technikerinnen für Heizungs-, Lüftung- und Klimatechnik sind vorwiegend tätig

  • im Handwerk
  • in der Industrie, bei Herstellern von Geräten und Produkten der SHK-Technik
  • in der Forschung, in Entwicklungsabteilungen
  • in Verbänden, Organisationen und Kammern
  • bei kommunalen und staatlichen Behörden
  • in der Energie- und Wasserversorgung, Abwasserentsorgung
  • in Ingenieurbüros für technische Fachplanung
  • im Handel und Service des SHK-Bereiches
  • im Facility-Management
  • im Bereich der Begutachtung und Beratung

Ziel der Fachschule für Technik ist die Vermittlung einer gehobenen beruflichen Qualifikation mit erweiterter Fach-, Methoden-, Fremdsprachen-, Informations-  und Kommunikationskompetenz.  Die Absolventen der Fachschule sollen nach erfolgreichem Abschluss in der Lage sein, mittlere und gehobene Führungspositionen in den oben genannten Bereichen zu übernehmen.

Aufgrund ihres Abschlusses sind Staatlich geprüfte Techniker/Staatlich geprüfte Technikerinnen für Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik berechtigt, sich in die Handwerksrolle einschreiben zu lassen und somit selbstständig Handwerksbetriebe oder sonstige gewerbliche Unternehmen zu gründen und zu führen.

Voraussetzung und Anmeldung
Notwendige Voraussetzungen sind:

  • ein erfolgreicher Abschluss einer für die Zielsetzung der Fachrichtung einschlägigen Berufsausbildung und mindestens 1 Jahr Berufstätigkeit  im Ausbildungsberuf (dieses Jahr kann auch parallel zum Studium abgeleistet werden) oder
  • mind. 5 Jahre Berufstätigkeit im Bereich Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Weitere Informationen
Ihre Ansprechpartner für diesen Bildungsgang sind der Fachbereichsleiter Herr Ansén und die Sekretärin Frau Rehfeld.
Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular Fachschulen für Technik, Informatik und Gestaltung.