Mechatroniker/in für Kältetechnik

Überblick
Die Ausbildung zum Mechatroniker / zur Mechatronikerin für Kältetechnik ist eine staatlich anerkannte Ausbildung des Handwerks. Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt. Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre.

Berufsbild
Mechatroniker/-innen für Kältetechnik schaffen die technischen Voraussetzungen für ein Eis aus der Kühltruhe, ein kühles Getränk aus dem Kühlschrank oder die kühle Luft aus der Klimaanlage. Für die Gastronomie und Landwirtschaft, für Labore, Operationssäle und Industrieanlagen, bauen und montieren sie Kühlraumanlagen, Tiefkühltheken und Klimaanlagen. Sie informieren ihre Kunden über unterschiedliche Kältesysteme und prüfen, was unter den gegebenen Bedingungen die ökonomisch und ökologisch beste Lösung ist. Nachdem sie die Komponenten der Kälte- und Klimaanlagen geplant und zusammengestellt haben, montieren sie einzelne Anlagenteile in der Werkstatt vor. Beim Kunden bauen sie die Anlagen dann ein, verlegen z.B. Rohre und ummanteln diese mit wärmedämmenden Materialien, installieren die elektrischen Anschlüsse und programmieren die Steuerungs- und Regelungseinrichtungen. Nach der Montage überprüfen Mechatroniker/innen für Kältetechnik die Funktionsfähigkeit und Sicherheit der Anlage, nehmen sie in Betrieb und weisen die Kunden in die Bedienung ein. Außerdem warten und reparieren sie die Anlagen.

Abschlüsse
Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhält der/die Auszubildende den Gesellenbrief der Handwerkskammer und das Berufsabschlusszeugnis der Berufsschule.

Berufliche Perspektiven
Wer beruflich aufsteigen möchte kann die Meisterprüfung ablegen. Mit dem Meistertitel kann man einen eigenen Betrieb eröffnen und als Selbstständiger arbeiten. Wer eine schulische Fachhochschul- oder Hochschulzugangsberechtigung besitzt, kann studieren und beispielsweise einen Bachelorabschluss im Bereich Versorgungstechnik erwerben.

Voraussetzung und Anmeldung
Grundlage für die Ausbildung ist ein Ausbildungsvertrag bei einem Ausbildungsbetrieb. Die Anmeldung zur Berufsschule wird vom Ausbildungsbetrieb übernommen und sollte frühzeitig erfolgen. Die Ausbildung beginnt in der Regel nach den Sommerferien.

Weitere Informationen
Ihre Ansprechpartner für diesen Bildungsgang sind der Fachbereichsleiter Herr Jütten und die Sekretärin Frau Rückert. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular zur Berufsschule (Duale Fachklassen) (für die Ausbildungsbetriebe).