Mediengestalter/in Digital und Print

Überblick
Der Mediengestalter/die Mediengestalterin Digital- und Print ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf der Industrie- und Handelskammer. Die Ausbildung findet an den Lernorten Betrieb und Berufsschule statt. Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

Berufsbild
In der Berufsbezeichnung „Mediengestalter/-in Digital und Print“ wird deutlich, dass sich der Mediengestalter bzw. die Mediengestalterin nur noch zum Teil mit der Gestaltung gedruckter Informationen befasst – längst hat sich die Druckindustrie mit der Produktion digitaler Medien neue Geschäftsfelder erschlossen.
Der Mediengestalter/die Mediengestalterin Digital und Print zählt zu den jungen Ausbildungsberufen im Mediensektor. In seiner Ausbildungsordnung von 1998 sind viele Vorgängerberufe der Druckvorstufe (Schriftsetzer, Werbe- und Medienvorlagenhersteller, Druckvorlagenhersteller, Reprohersteller und Reprograf) aufgegangen.

Abschlüsse
Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhält der/die Auszubildende das IHK-Prüfungszeugnis und das Berufsabschlusszeugnis der Schule.

Berufliche Perspektiven
Mediengestalter/-innen Digital und Print arbeiten zum Beispiel bei Marketingkommunikationsagenturen, Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft, Verlagen sowie in Marketing- und Kommunikationsabteilungen von Unternehmen und öffentlichen Institutionen.
Weiterbildungsmöglichkeiten bestehen z.B. über die Fachschule für Gestaltung, die IHK oder durch ein Studium an der Fachhochschule bzw. Universität, falls die Zugangsvoraussetzungen erfüllt sind.

Voraussetzung und Anmeldung
Grundlage für die Ausbildung ist ein Ausbildungsvertrag bei einem Ausbildungsbetrieb. Die Anmeldung zur Berufsschule wird vom Ausbildungsbetrieb übernommen und sollte frühzeitig erfolgen. Die Ausbildung beginnt in der Regel nach den Sommerferien.

Weitere Informationen
Ihre Ansprechpartner für diesen Bildungsgang sind der Fachbereichsleiter Herr Dintera und die Sekretärin Frau Pütz. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das Anmeldeformular zur Berufsschule (Duale Fachklassen) (für die Ausbildungsbetriebe).